Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Torball NetInfo Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Administrator« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 0

Wohnort: Zollikofen (BE), Switzerland

Beruf: Dipl. Techniker HF Telekommunikation

  • Nachricht senden

1

08.11.2006, 16:14

05.11.2006: International: Columbus bricht zu seiner Reise auf!

Ziegelbrücke (Schweiz): mein Traum wird endlich war. Am Montag, 13. November tritt eine Delegation mit 11 Torballfans aus Europa die reise in die USA an. Das Ziel dieser Gruppe ist es, sich in einer grossen Blindenschule in Florida mit Leuten zu treffen und ihnen den attraktivsten Ballsport im Angebot der IBSA zu zeigen. Was lange währt wird endlich gut. Unter diesem Motto hat Thomas kraus schon lange mit den Vorbereitungen für diesen Event gestartet. Der aus den USA stammende Kraus ist seit bald 10 Jahren als Schiedsrichter und Betreuer beim BSC Zürich in der Torballszene verankert. Er wollte schon seit seinem Beginn auch den menschen in der USA zeigen, was auf dem alten Kontinent für ein packendes Spiel zellebriert wird. Es tut im leid, dass es so lange dauerte, aber der Traum wird nun endlich war. 11 leute liessen sich von seiner Idee begeistern. Auf eigene Kosten treten sie diese Reise an. Ein Abenteuer das nebst dem sportlichen Austausch ein div. kulturelle highlights auf lager hat. Die Redaktion von www.torball.org würde sich freuen, wenn wir in den kommenden Tagen über die Reise der Kolumbusdelegation berichten könnten. Selbstverständlich würde uns interessieren,wie die US-Sportler auf unseren Ball reagieren. Bleiben sie drann, wir tun es für Euch auch!

  • »Administrator« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 0

Wohnort: Zollikofen (BE), Switzerland

Beruf: Dipl. Techniker HF Telekommunikation

  • Nachricht senden

2

28.11.2006, 13:52

13.11.2006 - International: Columbus bricht nach Westen auf!
Heute verlässt eine 11köpfige Delegation Zürich/Kloten in Richtung Florida. Das Projekt Columbus startet! Erstmals reisen 7 Torballspielerinnen und Torballspieler mit 4 Betreuern, mit dem Auftrag in die USA den Torballsport hautnah zu demonstrieren und zu zeigen. Das Interesse der Amerikaner an Torball ist gross. Wir sind gespannt, wie der Besuch in St. Augustin abläuft. www.Torball.org bleibt drann!

  • »Administrator« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 0

Wohnort: Zollikofen (BE), Switzerland

Beruf: Dipl. Techniker HF Telekommunikation

  • Nachricht senden

3

28.11.2006, 13:52

16.11.2006 - Torball fasziniert Goalballer von Florida
Unsere Crew ist sicher in Florida gelandet und wir haben uns schnell auf den Weg nach St. Augustine gemacht. Unser super Driver u, Coach und Referee Thom Kraus organsierte den Trip sehr gut. Nach anfaenglichen Bedenken am ersten Tag hat das Torball Fieber total eingeschlagen. Wir stellten das Feld am ersten Tag auf. Blinde Praezision und totalle Inovation brauchte es. Am Schluss hatten wir ein gutes fast regelgerechtes Feld aufgestellt mit Pfosten aus Besenstiel und Verkehrskeulen. Die Schweizerfahne haben wir ueber das Goalballgoal gehaengt. Trotzdem waren wir die laengste Zeit von Schweden (nach Coach Mike). Gestern standen wir auf dem Feld vom 8 Uhr morgens bis 6:15 abends. Kinder von etwa 8 bis 19 sahen, spuerten und spielten Torball mit uns. Kommentar eines KIndes. "Can we do that in our PE class?" Uebersetzt: "Koennen wir Torball wieder in unserer Turnstunde spielen?". Nach ein paar Gruppen bekamen wir die Instruktion immer besser in den Griff. Thom erklaerte die Regeln und ich (Roy) machte Schusstraining, zeigte wie man sich orientieren kann (zum Glueck koennen wir englisch). Nach anfangs zoegerlicher Begeisterung konnten die Kinder kaum mehr genug bekommen und wollten wieder spielen. Muede und ausgelaugt konnten wir uns am Abend nur noch zum Mexikaner gegenueber unserem Hotel schleppen und genossen den Food. Heute haben wir Zeit uns St. Augustine naeher anzuschauen. Wir werden den Leuchtturm besteigen (219 Tritte) und eine Aligatorfarm besuchen. Danach kriegen wir einen Crash Course in Goalball. Sie wollen Revance nach 6:5 gestern!!!!! Nun werden wir halt auch mal mit der Gumi Susi(Ball) spielen. Weitere news werden taeglich aufgeschaltet. Alles gute von den Torball Cracks (Bilder werden sobald wie technisch moeglich aufgeschalten )

  • »Administrator« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 0

Wohnort: Zollikofen (BE), Switzerland

Beruf: Dipl. Techniker HF Telekommunikation

  • Nachricht senden

4

28.11.2006, 13:54

17.11.2006 - Torballer schlagen Goalballer klar
Endlich konnten wir den lang angekuendigten Leuchtturm. Anschliessend besuchten wir die Aligator Farm und konnten sogar ein zappeltes Albino Baby anfassen. Nach einen deftigen double Burger fuehlten wir uns amerikanisch genug um Goalball zu spielen. Nachdem alle die Goalballregeln begriffen haben, stand nichts mehr in Wege die Herausforderung anzunehmen. Nervoes standen wir auf dem fuer uns ungekannten grossen ohne Matten belegten Feld. Schon bei der ersten Begegnung zeigte sich, dass wir als alte Torball Cracks, trotz schwereren Ball , den Goalballern parole bieten koennen. Zum erstaunen aller Beteiligten, schlugen wir die 3 plazierten der US Meisterschaft 4:0 und 3:0. Da erblassten selbst die Goalballer Herzen der US Amerikaner. Am Abend feirten wir die erfolgreiche Columbus Mission mit Steak und Wein. Morgen verlassen wir St. Augustine mit der Gewissheit, dass hier das Torball Fieber ausgebrochen ist. Es wurde alles probiert, dass eine Mannschaft aus USA naechstes Jahr bei uns in Europa an verschiedenen Turnieren teilnehmen koennte. Nun wollen wir unsere hart verdienten Ferien in Florida (stade of the sun ) auskosten' Auf baldiges Wiederlesen aus Orlando. Torballcracks Columbus.

  • »Administrator« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 0

Wohnort: Zollikofen (BE), Switzerland

Beruf: Dipl. Techniker HF Telekommunikation

  • Nachricht senden

5

28.11.2006, 13:55

19.11.2006 - Columbus-News
Da Columbus im Moment keinen Internetanschluss hat, erfährt ihr das neuste aus zweiter Hand! Nach 3 sehr intensiven Torball-Tagen wollten sich unsere Abenteurer am Strand von Saint Augustine erholen. Es war dann aber so kalt, dass sie eher einen Wintermantel anstatt Badehose oder Bikini gebraucht hätten. Nichts desto trotz wollte Janka ein Foto im Bikini, das sogar mit grossem Teleobjektiv gemacht wurde - extra scharfe Bilder :-)Das Wasser war viel wärmer als die Luft, so dass sich sogar Roy ins kühle Nass wagte. Danach folgte eine ca. 5 stündige Fahrt nach Orlando. Am Samstag besuchten unsere Pioniere die Cypress Gardens, eine Art Vergnügungspark mit botanischem Garten. Die Führerin schien jedoch nicht sehr kompetent. Nebst 30 Bahnen für Kinder gabs angeblich auch 3 für Erwachsene, bei welchen sie jedoch nur im Schneidersitz Platz hatten, also doch nicht erwachsenen-tauglich. Heute Sonntag gibts einen freien Tag mit Shopping etc. Alle seien erkältet und frieren. Hier in der Schweiz scheint es wohl wärmer zu sein als im sonnigen Florida! Nächste Woche stehen verschiedene Ausflüge und natürlich ein Thanksgiving-Dinner auf dem Programm. Wir sind gespannt auf News aus ester Hand...

  • »Administrator« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 0

Wohnort: Zollikofen (BE), Switzerland

Beruf: Dipl. Techniker HF Telekommunikation

  • Nachricht senden

6

28.11.2006, 13:55

26.11.2006 - Schweiz: Columbus beendet Torballmission
Zürich/Kloten - Pünktlich um 08.05 ist die Delegation von Columbus in Zürich gelandet. Müde aber sher zufrieden, so lautet das Fazit der ersten Interviews auf dem Flughafen. Die Torballbegeisterung der Jugendlichen in Amerika war fantastisch. Die Begegnung mit den amerikanischen Sportsfreunden war eine tolle Erfahrung. Die riesige Schulanlage in Saint Augustine war beeindruckend. Eine riesige Anlage. So einige der div. statements. www.torball.org bleibt drann und berichtet gerne darüber, wenn der Torballsport in Amerika fussfassen kann.

  • »Administrator« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 0

Wohnort: Zollikofen (BE), Switzerland

Beruf: Dipl. Techniker HF Telekommunikation

  • Nachricht senden

7

28.11.2006, 13:57

27.11.2006 - Schlussbericht Projekt Columbus
Gerne möchte ich noch ein paar Zeilen schreiben über unser Projekt Columbus. Die Reise war für uns alle ein tolles Erlebniss. Vor allem die Tage in St. Augustine in der Blindenschule bleiben fest in unserer Erinnerung. Es zeigte uns einmal mehr, dass Torball wirklich ein toller Sport ist und dass es sich lohnt sich immer wieder dafür einzusetzen. Die fuehlbare Freude der Kinder in der USA spornt uns an auch in Schweiz vermehrt einzusetzen. Wir hoffen fest, dass Torball in Zukunft auch in USA gespielt wird. Vielleicht wird Torball nie Paralympisch sein, doch eine Weltmeisterschaft oder Worldcup koennte in einiger Zeit in den USA möglich sein. Spielen wir in Europa bis dahin noch Torball? Es ist höchste Zeit an alle Fäden zu ziehen, damit Torball weiter unser Sport bleibt. Gemeinsam koennen wir dies erreichen. Ich danke für euer Interesse und freue mich auf possitive europäische News. Roy Boesiger

Thema bewerten