Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Torball NetInfo Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

26.03.2007, 13:32

05.02.2007 Knaller in Oesterreich

Wien: Heute hat das zustänidge Sportgremium in Oesterreich einen Entscheid zu den vorfällen an der Meisterschaft vom letzten November gefällt. Entnehmen Sie alles aus dem nachstehenden Text Quelle: http://www.blindensport.at/content/site/…SWS=43cc3636a03 e67a70d997214d348777e Ergebnis der Männer bei ÖSTM-Torball ´06 annuliert 05.02.2007 - Bei der ÖSTM Torball am 25.11.06 wurde vom Tiroler Mannschaftsführer nach Beendigung des Halbfinalspieles (4 zu 2 für Salzburg) ein Protest gegen eine Schiedsrichterentscheidung zu Beginn der 2. Spielhälfte des HBF eingelegt. Der Bundessportausschuss prüfte die Vorfälle und gab das Ergebnis heute bekannt. Diesem Protest wurde dann vom Wettkampfgericht stattgegeben, was zur Annullierung der 2. Spielhälfte des Halbfinalspieles geführt hat und zu einer Wiederholung derselben führen sollte. Die Salzburger Mannschaft verweigerte den nochmaligen Antritt und wurden somit 4. Der LV Salzburg und die Salzburger Mannschaft wandten sich an den Bundessportauschuß des ÖBSV und leiteten somit eine Untersuchung der Vorfälle ein. Nach langwierigen Untersuchungen und Prüfungen des Vorfalls durch den Bundessportausschuss wurde folgende Entscheidung getroffen: das Ergebnis der ÖSTM-Torball Männer wird annulliert, somit gibt es für das Jahr 2006 kein offizielles Ergebnis der Männermannschaften bei der ÖSTM Torball und natürlich auch keinen Staatsmeister. Der Bundessportausschuß ist der Meinung, eine sportlich faire Lösung für alle Betroffenen gefunden zu haben. Im Jahr der Weltmeisterschaft im eigenen Land (4.-9.9.2007 in Innsbruck) sollten alle im Interesse des Torballsports diesem Großereignis positiv entgegen blicken.

Thema bewerten